Die Rolle der KunstpädagogInnen

Im Konzept der Andockstation haben die KunstpädagogInnen ein umfassendes Verständnis für die Interessenswelten von Kindern und deren Relevanz für ihr persönliches Leben. Sie zeichnen sich durch Fach-, Methoden-, und Sozialkompetenz aus und nehmen während des Projektes unterschiedliche Rollen ein. Mal stehen sie im Vordergrund mit ihrem ExpertInnenwissen, agieren aber oft im Hintergrund als AnregerInnen, UnterstützerInnen oder sanft Steuernde. Sie werden selbst zu ForscherInnen auf dem Gebiet kindlicher Interessen.