Die Andockstation ist eine Kunstwerkstatt in Wien und wurde von Debora Däubl im Frühjahr 2017 gegründet.

 

Die Andockstation möchte die Neugier, Fragen, Interessen und Erlebnisse von Kindern aufgreifen und diese zum Eckstein für gemeinsame künstlerische Projekte machen. Das Angebot besteht aus Freiräumen, in denen eigenständig und selbstgesteuert gestaltet, geforscht, experimentiert und gespielt werden kann. Die Projekte sind durch Momente der Bewegung, Offenheit, Gegenseitigkeit und Prozessentwicklung geprägt. Dabei werden die Kinder angeregt, Ausschnitte ihrer eigenen Welt zu entdecken.

Das Vorhaben wird in den Grundzügen geplant, lässt aber soviel Offenheit, dass sich die Prozesse frei entfalten können. 1970 definierte Betty Jones ein Curriculum, das sich von Tag zu Tag, Woche zu Woche formt und an den Interessen und Aktivitäten der Kinder orientiert, als emergent curriculum  (eng. sich formendes, entfaltendes, entstehendes Curriculum).

 

Die Angebote werden in Form von Kursen organisiert, die über mehrere Monate oder die Schulferienwochen laufen. Die Kurse in der Andockstation sind für Kinder im Alter von 4-12 Jahren und finden in meinem Atelier statt.

 

Es werden außerdem Workshops für Jugendliche, Erwachsene und Kindergarten-/Schulgruppen angeboten. 

  Konzept 

© 2019 Andockstation

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon
Kontakt

Informationen

andockstation (at) outlook.com